Skrýt nabídku

Aktuality

Nationalparkverwaltung beantragt erneut ein Betretungsverbot des Waldes

Böhmische Schweiz, 24.10.2018 - Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die Verwaltung des Nationalparks Böhmische Schweiz die Gemeinden Děčín, Rumburk und Varnsdorf aufgefordert, das Betreten des Waldes, wegen einer zu hohen Brandgefahr, zu verbieten. Das Verbot soll bis Ende November gelten, wenn es nicht zuvor zu starkem Regen kommt.

Pavillon auf dem Marienfels vorrübergehend geschlossen, Aussichtspunkt kann weiterhin besucht werden

Böhmische Schweiz, 26.09.2018 - Wegen des schlechten Zustandes musste der Pavillion auf dem Marienfels nahe Jetřichovice gestern, dem 25. September 2018, vorübergehend für Besucher geschlossen werden. Die Aussicht auf der Spitze der Klippe selbst ist jedoch immer noch für Besucher zugänglich. Die Parkverwaltung untersucht nun das Ausmaß des Schadens, um die Reparaturkosten einzuschätzen.

Waldbrand beim Wolfsberg forderte Doppeleinsatz der Feuerwehr

Böhmische Schweiz, 24.9.2018 – Bei einem Waldbrand nicht weit von skalního útvaru Milenci u Vlčí Hory na Krásnolipsku (Weinsteine bei Wolfsberg) wurde die Feuerwehr gleich zweimal gebraucht. Das erste Mal Freitag Nacht, als ein Feuer auf einer Fläche von etwa 20 Ar gemeldet wurde. Nachdem das Feuer gelöscht war, hielten Park-Ranger regelmäßig Wache.

Entwicklung der Borkenkäfer-Situation Ende August 2018

Böhmische Schweiz, 14.09.2018 – Infolge des trockenen und warmen Wetters im Frühjahr und Sommer dieses Jahres kommt es ähnlich wie in anderen Regionen Tschechiens auch im Nationalpark Böhmische Schweiz in Fichtenmonokulturen zu Abstufungen des Buchdruckers, dem so genannten Borkenkäfers

Die Parkverwaltung ergreift im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen Maßnahmen zur Bekämpfung der Katastrophen in allen Interventionsgebieten des Nationalparks, insbesondere in den Randgebieten, um die Eigentümer der benachbarten Wälder so weit wie möglich zu schützen.

Nationalparkbeirat diskutierte Vorschlag für eine neue Zonierung

Böhmische Schweiz 10.09.2018- Der Vorschlag für die neue Zonierung des Nationalparks Böhmische Schweiz wurde im Beirat des Nationalparks während der Sitzung am Freitag dem 7. September 2018 diskuiert. Der Vorschlag entstand im Zusammenhang mit dem Gesetzesbuch zu Natur- und Landschaftsschutz,das Territorium des Parks neu in vier Zonen zu unterteilen: Naturzone , naturnahe Zone, Pflegezone und Zone der Kulturlandschaft.

Felssturz in der Nähe des Kleinen Prebischtors (CZ)

Böhmische Schweiz, 06.09.2018 – In der letzten Augustwoche kam es im Nationalpark Böhmische Schweiz in der Nähe des Kleinen Prebischtors zu einem Felssturz. Von einem Felsmassiv hat sich ein Sandsteinblock mit einem Volumen von etwa 20 Kubikmetern abgelöst. Von dem Felssturz waren keine Wanderwege betroffen, er wurde im Nachhinein von den Rangern entdeckt.

Ameisen-Bläulinge verbreiten sich in der Böhmischen Schweiz. Dank aufmerksamen Wiesenbesitzern

Böhmische Schweiz, 13.08.2018 – Auf ausgewählten Wiesen in Jílové bei Děčín und Ludvíkovice im Landschaftsschutzgebiet Elbsandsteingebirge, auf denen der Große Wiesenknopf wächst, wurden in den vergangenen Wochen entomologische Untersuchungen durchgeführt[1] darauf ausgerichtet den Status der Populationen des Dunklen und des Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläulings festzustellen.

Auf der Elbe wurde eine Eisente gesichtet: nach mehr als 100 Jahren

Böhmische Schweiz, 5. 3. 2018 – Auf der Elbe bei Děčín ist eine ornithologische Rarität entdeckt wurden. Eine Eisente wurde am Samstag, dem 3. März 2018 von dem Mitglied des Ornithologischen Verbands der Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz Jiří Rubeš beobachtet und fotografisch dokumentiert. Die Eisente ist eine kleine Meerente, die gewöhnlich in den nördlichen Breiten, von Island bis in den Nordwesten Russlands, vorkommt. Die Fachliteratur erwähnt nur zwei Beobachtungen der Eisente im Gebiet der Böhmischen Schweiz.

Betreten der Wälder nach dem Sturm Friederike verboten

Böhmische Schweiz, 25. 1. 2018 – Nach dem Januarsturm, der im Nationalpark Böhmische Schweiz das Umstürzen und Brechen von geschätzt 7 Tausend Kubikmetern Holz bewirkte, hat die Nationalparkverwaltung bei den zuständigen Gemeinden Děčín, Rumburk und Varnsdorf beantragt, dass diese das Betreten der Waldbestände verbieten. Das Betretungsverbot ist nun wirksam.

Das Betretungsverbot gilt für die Öffentlichkeit auf Wanderwegen bis zum 28. Februar 2018, für Waldbestände und die nicht markierten Waldwege bis zum 31. März 2018.

Die Arbeiten auf der Felsenburg Falkenštejn sind beendet, nun wird auf die Abnahme gewartet

Böhmische Schweiz, 15.11.2017 – In der zweiten Novemberwoche wurden die Bauarbeiten, um die Felsenburg Falkenštejn bei Jetřichovice im Nationalpark Böhmische Schweiz zugänglich zu machen, beendet. Die Konstruktion der zugänglich gemachten Felsenburg, die gleichzeitig unter Denkmalschutz steht, ermöglicht einen sicheren Zugang zur Burg und auf ihren Gipfel, und schützt sie gleichzeitig gegen die Erosion, die durch Besucher bewirkt wird. Die Burg wird nach der Abnahme durch das Bauamt für die Besucher geöffnet.

Naši partneři

Nationalpark Sächsische Schweiz

Park Narodowy Gór Stołowych

EUROPARC Federation