Skrýt nabídku

Zeidler / Brtnické Eisvorhänge & Wolfsberg / Vlčí hora

 Bild: Die Eisvorhänge bei Zeidler / Brtníky. Foto: Václav Sojka


Die Eisvorhänge in der Umgebung von Khaa (Kyjov), Zeidler (Brtníky) und Wolfsberg (Vlčí hora) gehören sicherlich zu der größten Attraktion des Nationalparks Böhmische Schweiz im Winter. Alljährlich schmücken sehenswerten Eisformationen die Felswände, Überhänge und einige Höhlen der Böhmischen Schweiz. Für diese hat sich die lokale Bezeichnung „ledopády/ Eisvorhänge“ eingebürgert.

Einige der Eiszapfen erreichen beträchtliche Ausmaße sowie bewundernswerte Formen oder Farben. Die Eisvorhänge entstehen durch das Abfließen und Durchsickern von Wasser über Felskanten und durch die porösen Sandsteinfelsen in die tief eingeschnittenen Täler, wo ganztags die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt liegen. Die intensive Farbe der Eisfälle ist auf das Wasser, das durch den Waldboden, wo es färbende Stoffe an sich bindet, sickert.


Bild: Bizarre Eisgebilde in der Feenhöhle / Jeskyně víl. Foto: J. Matt


Auf dem Wolfsberg (580 m) befindet sich ein Aussichtsturm aus dem Jahre 1888, der nicht nur im Winter herrliche Ausblicke auf die Böhmische Schweiz, den Schluckenauer Zipfel, das Lausitzer Gebirge, sondern auch bis hin zum Böhmischen Mittelgebirge, nach Sachsen und bis zum Iser- und Riesengebirge bietet. Der Aussichtsturm wurde in den Jahren 1996 bis 1999 mit Mitteln der Stadt Schönlinde, die gleichzeitig Eigentümer des Aussichtsturm ist, und mit Sponsorengeldern umfassend instandgesetzt. Der Wolfsberg befindet sich bereits nordöstlich der Lausitzer Verwerfung und besteht folglich aus Lausitzer Granit. Auf der Bergkuppe tritt zudem Feldspatbasalt mit einem hohen Magnetgehalt auf, der eine starke, lokale Abweichung der Kompassnadel verursacht.


 Bild: Der Aussichturm am Wolfsberg / Vlčí hora. Foto: J. Laštůvka


Da die Orientierung in der Winterlandschaft der Böhmischen Schweiz generell sehr anspruchsvoll sein kann, werden von der Nationalparkverwaltung zeitweilige Markierungen aufgestellt. Die Besucherordnung des Nationalparks ist selbstverständlich genauso im Winter einzuhalten. Die Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz empfiehlt den Ausflüglern für die Wanderung sich mit gutem Schuhwerk, warmer Kleidung und auch mit warmen Getränken auszustatten und sich nicht alleine auf den Ausflug zu machen. Die Wege vor allem im abschüssigen Gelände können vereist sein, so dass der Zugang auf eigene Gefahr erfolgt. Des Weiteren ist auch bei Tauwetter Vorsicht geboten, wenn es zum Herunterfallen von Eisstücken oder –brocken kommen kann.

Den Flyer mit Karte und grundlegenden Informationen über die Eiswasserfälle können Sie hier herunterladen (tschechisch: pdf 8MB).


Bild: Einige Eiszapfen erreichen sehenswerte Ausmaße, Formen und auch Farben. Foto: Václav Sojka


zurück zu den Ausflugszielen

Naši partneři

Nationalpark Sächsische Schweiz

Park Narodowy Gór Stołowych

EUROPARC Federation