Skrýt nabídku

Zufluchtsorte vieler Tierarten

Die felsige und waldreiche Gegend der Böhmisch-Sächsischen Schweiz bietet ideale Bedingungen für das Leben vieler Tierarten. Die seltesten von Ihnen gehören zu den bedrohten Arten und sind gesetzlich geschützt. Die tiefen Schluchtwälder sind Nistplätze vieler Vögel, z.B. des Schwarzstorchs, der Hohltaube, der Eule oder des Spechts. Risse in den Felsen oder Baumhöhlen bewohnen Siebenschäfer oder der noch seltenere Gartenschläfer. Auch einige verschiedene Fledermausarten verbringen hier den Winter.

Interessant ist auch der Mikrokosmos der Felsen, wo z.B. die Ameisenjungfer mit selbstgebauten Trichtern im Sand auf Beutejagd geht. Darüber hinaus finden sich viele seltene Wirbellose-Arten, wie zum Beispiel die bewundernswerte Höhlenschrecke oder einige verschiedene Bergkäfer-Arten.

In den Wäldern kann man Hirsche und andere scheue Tiere erblicken. Selten, aber hin und wieder streift ein Luchs hier durch. Wie der Luchs wurden einst jedoch auch Bären und Wölfe ausgerottet. Einige Arten hatten mehr Glück und kehren heute mit naturschutzfachlicher Hilfe wieder zurück. Die Wiederkehr der Wanderfalken ist die bekannteste Geschichte einer erfolgreichen Wiederansiedlung einer in Vergangenheit fast ausgerotteten Art. Dieser wunderschöne Greifvogel kehrte in der zweiten Hälfte der 90. Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück. Nun nistet er regelmäßig im ganzen Gebiet des Elbsandsteingebirges und verbreitet sich von hier in andere Gebiete ganz Mitteleuropas. Erfolgreich verläuft auch das Projekt der Wiederrückkehr der Lachse im Fluss Kamnitz. In Angriff genommen wird auch die Verbreitung der Elritze. Zudem sind Auswilderungsprogramme für Birk- und Haselhühner In Vorbereitung.

In der Nähe des Wassers kann man den Eisvogel, die Wasseramsel, den Fischotter, den Feuersalamander oder auch andere Amphibien beobachten.

Einige Arten warteten nicht auf die Hilfe des Menschen, sondern kehren von selbst zurück. So biesedeln Biber wieder die Elbe und in Wäldern können wir wieder Kolkraben begegnen. Und vielleicht streifen irgendwann auch wieder Wolf und Wildkatze durch die Böhmisch-Sächsische Schweiz...

Mehr zur Tierwelt finden Sie auch hier in der Broschüre


Bild: Wanderfalken im Nest. Foto: Václav Sojka


 

Naši partneři

Nationalpark Sächsische Schweiz

Park Narodowy Gór Stołowych

EUROPARC Federation